Logo klein www.wildbiene.com Logo klein
Das Arten-Lexikon
Das Arten-Lexikon
Die Gattung Ammobatoides  - Steppenglanzbienen

1 Art im Gebiet (D: 1; A: 1), die durch ihre Grösse und die in der Artbeschreibung angeführten Merkmale bereits im Feld sicher von den anderen brutparasitischen Vertretern der Apinae unterschieden werden kann. Sie ist bei älteren Autoren unter der Gattung Phiarus aufgeführt.

pic
online seit: April 2005
Ammobatoides abdominalis  (Eversmann 1852)
Gattung
:
Ammobatoides
Species
:
abdominalis
Synonyme
:
-
dt. Bezeichnung
:
-
Gefährdung CH
:
-
Legende
Gefährdung D
:
0
Legende
Kennzeichen:

10-12 mm. Beim ♀ sind die Hinterschienen und -tarsen sowie der Hinterleib bis auf die schwarze Spitze leuchtend rot gefärbt, die Tergitendränder weisen an den Seiten weisse Haarflecken auf, welche auf Tergit 4 zu einer auffälligen Endbinde verschmolzen sind, und das ausgerandete Sternit 6 ragt beidseits mit je einem griffelartigen, an der Spitze krallig bewehrten Teil über das mit langen gelben Haaren dicht bewimperte Sternit 5 vor. ♂ mit auffallend grossen Augen, dichter gelblichweisser Behaarung auf Kopf, Brust und Tergit 1, schwarz gefärbtem Hinterleib, der weiss bandiert ist, sowie deutlich vorragendem, stiftförmigem Tergit 7

Biologie:

Flugzeit: VI-VII. Eine Generation im Jahr. Brutparasit bei Melitturga. Eiablageverhalten unbekannt, aufgrund des Baues von Sternit 6 wird das Ei möglicherweise wie bei anderen Vertretern der Nomadini in die Wand der Wirtszelle gelegt. Die Larven spinnen keinen Kokon. Beide Geschlechter beissen sich zum Schlafen mit ihren Oberkiefern an Halmen fest. Die grossen Augen des ♂ lassen auf eine besondere Paarungsstrategie schliessen.

Vorkommen:        Legende

Sehr selten.

In A:

Burgenland, Niederösterreich.

In D:

Brandenburg.

online seit: April 2005